Alumnimanagement > Mitteilungen > Nachrichtendetails

Nachrichtendetails

 

Alumni-Regionalgruppe aus Bremen besuchte Alma Mater


Als begeisterter Clausthaler und guter Netzwerker meldete sich Dr. Günther Diekhöner im Alumni-Portal der TUC an, ein erster Kontakt zum Alumni Service war hergestellt. Der einstige Student des Maschinenbaus hat vor mehr als zwanzig Jahren ein Technologieberatungsunternehmen gegründet: die Denkfabrik. Man kam ins Gespräch. Es stellte sich heraus: Es gibt recht viele Absolventen der TU Clausthal, die es nach Bremen verschlagen hat. Angeregt durch den Alumni Service der Hochschule, gründete sich so die offizielle Alumni-Regionalgruppe Bremen. Die Gruppe wächst und Absolventen der TU Clausthal, die sich nicht allein virtuell vernetzen möchten, sind zu den Treffen eingeladen, die einmal im Monat in Bremen und Umgebung stattfinden. Ansprechpartner vor Ort ist Professor Dr. Horst-Erich Rikeit. In den 70-ziger Jahren studierte er Chemie an der TUC und ist heute am Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung tätig.

Der Präsident der TU Clausthal, Professor Thomas Hanschke, begrüßte die gut gelaunte Abordnung der Alumni-Regionalgruppe aus Bremen persönlich im Senatssitzungszimmer und informierte über die Entwicklung der Oberharzer Universität. 

Auf dem Besuchsprogramm standen die Institute für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit, für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik sowie für Anorganische und Analytische Chemie. Bei der Führung durch die Geosammlung der Hochschule zeigten sich die Alumni fasziniert von dieser Schatzkammer der Hochschule, die sie im Studium als solche gar nicht wahrgenommen hätten. Professor Kurt Mengel vom Institut für Endlagerforschung begrüßte die Gäste. Die Betrachtung der Exponate, beispielsweise einer Manganknolle vom Grund des Pazifischen Ozeans, boten Anlass zu Überlegungen und Fragen in Hinblick auf die aktuelle Rohstoffdiskussion.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa fühlten sich die Gäste aus der Hansestadt ein klein wenig in ihre Studienzeit zurückversetzt, zumal sie auf das ein oder andere bekannte Gesicht stießen und von den nunmehr emeritierten Professoren sogar nach all den Jahren noch namentlich erkannt wurden.

"Wir betrachten diesen Besuch als Auftakt für die Dinge, die da noch kommen werden", so Professor Rikeit aus Bremen. Es spricht für sich, zu sehen, wie verbunden sich viele Ehemalige mit ihrer Hochschule fühlen und wie das geflügelte Wort "einmal Clausthaler – immer Clausthaler" mit Leben erfüllt wird.

Wenn auch Sie sich einer regionalen Alumnigruppe anschließen möchten oder Interesse haben, mit einigen Alumni aus Ihrer Region nach Clausthal zu kommen, kontaktieren Sie das Alumnimanagement  der TU Clausthal (Telefon: 05323/72-2160, E-Mail: alumni@tu-clausthal.de) und wir werden ein Besuchsprogramm für Sie ausarbeiten.

Das Foto zeigt die Besuchergruppe aus Bremen (v. re.): Dr. Norbert Schopf, Prof. Dr. Horst-Erich Rikeit, Frau Dr. Rika Dittmar-Karbe, Dr. Eberhard Karbe, TU-Präsident Prof. Thomas Hanschke, Dr. Ralph Wilken (hinten), Dr. Günther-W. Diekhöner, Dr. Norbert Möllerbernd, Thomas Puschke.









Nachrichtenalter: 16.10.2012 12:48
Zurück

 
Kontakt
Andrea Langhorst, M.A.
Alumnimanagement
TU Clausthal
Adolph-Roemer-Str. 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel.:+49(0)5323/72-2160
Fax:+49(0)5323/72-5555
Mail: alumni@tu-clausthal.de

Kontakt  Sitemap  Disclaimer  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019